Wir haben es getan

0 2 Comments

Wir haben es tatsächlich getan

Nachdem wir euch im letzten Beitrag über unsere Idee, einen Travel Trailer zu kaufen, berichtet haben, können wir euch nun sagen: Wir haben es getan. Wir haben uns tatsächlich für ein Modell entschieden und zugeschlagen. Erfahrungsgemäß war auch dies keine leichte Entscheidung, da doch bei vier Personen einige verschiedene Meinungen über Art und Umfang bestanden.

Nun glauben wir, einen guten Kompromiss für alle gefunden zu haben. Der Trailer hat für jeden genug Platz, ein eigenen Bereich für die Kids und auch für die Eltern. Hinzu kommt ein Wohn- und Essbereich mit Küche. Und was sollen wir sagen, eine Küche, die diesen Namen auch verdient hat. Mit allem Schnick und noch mehr Schnack. Einfach ein Begleiter zum Wohlfühlen.

Die Vorbereitungen für die erste Ausfahrt

Man kennt es nur zu gut, man kauft sich etwas Schönes und will gleich los. Aber nein, auch hier kommen verschiedene Punkte dazwischen. Zuerst bekommt man eine umfangreiche Einführung, von außen nach innen. Was es nicht alles zu beachten gibt. Glücklicherweise kennen wir einiges schon durch unsere Reisen mit dem Wohnmobil durch Nova Scotia und Quebec. Doch einiges war auch wirklich neu. Viele Sachen, die es sich zu merken galt. Und dann stand ja auch noch das Anbinden eines solchen Geschosses an den Truck an. Und da stiegen doch so einige Zweifel in uns auf. Wie soll man das hinbekommen? Und vor allem, wie soll das Ganze dann auch noch bewegt werden? Aber seid gewiss, es geht. 🙂

Nachdem dies alles erledigt war, konnte es losgehen. Unsicherheit und Respekt sind hier definitiv noch Untertreibungen. Aber hey, wir haben es auch mit einem Wohnmobil geschafft, also geht es auch hiermit. Etwas unsicher ging es dann vom Hof unseres Dealers und ab auf die Straßen von Kanada. Zum Glück sind diese sehr breit und recht gut ausgebaut, von daher ging es besser als gedacht mit dem Tandem mit einer Gesamtlänge von mehr als 17 (!) m. Allerdings machen sich 4 Tonnen (!) am Haken dann doch bemerkbar. Auch die Wankbewegungen machen einen als Fahrer anfänglich doch ganz schön nervös, aber mit der Zeit lernt man es ganz gut einzuschätzen, wie das Zusammenspiel zwischen Fahrzeug und Trailer funktioniert.

Categories:

2 thoughts on “Wir haben es getan”

Please leave a message for the lighthouse owner

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll Up
%d Bloggern gefällt das: